Zeigt alle 5 Ergebnisse

Durch die Verwendung von Bohrschrauben ersparen Sie sich das Vorbohren, weil die Bohrspitze diesen Arbeitsvorgang übernimmt. Bohren, Gewindeschneiden und Schrauben – alles in einem Arbeitsgang mit einer Schraube.
Werkstoff – Edelstahlschrauben
Die Bohrschrauben aus dieser Kategorie sind Bimetall-Schrauben. Was genau bedeutet Bi-Metall Schrauben eigentlich: Der Kopf und das Gewinde sind aus Edelstahl, während die Bohrspitze und die ersten Gewindegänge aus gehärtetem Stahl sind. Durch die gehärtete Bohrspitze können Sie die Bohrschrauben ohne Vorbohren verarbeiten. (Dies wäre mit einer normalen Edelstahlschraube nicht möglich). Die gehärteten Gewindegänge müssen unbedingt vollständig durch die Verbindung durchgeschraubt werden.
Vorteile & Qualitätsmerkmale:
die Vorteile dieser Bohrschraube liegen klar auf der Hand: Ein wichtiger Faktor sind die Arbeitskosten. Mit unserer Bohrschraube werden diese Kosten um bis zu 50% gesenkt. Ein Entscheidend hierfür ist, dass kein Vorbohren mehr notwendig ist. Außerdem gibt es keine Toleranzprobleme. Die Bohrschraube garantiert eine hohe Ausreißfestigkeit. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist die optimale Härtung und der schnelle Bohrfortschritt der Schraube. Somit kann kein Abdrehen der Köpfe entstehen und dadurch keine Verluste der Bohrleistung. Durch die Bohrspitze ist ein punktgenaues Ansetzen der Schraube möglich und das Ankörnen entfällt. Außerdem ist die Bohrspitze optimal auf ds zu verarbeitende Material abgestimmt, wodurch hohe Festigkeiten erzielt werden. Eine Kontinuität der Qualität ist somit gegeben.
Die richtige Wahl der Schraube & Verarbeitung
Bei der Wahl der richtigen Bohrschraube kommt es vor allem darauf an, dass der Schraub- bzw. Bohrvorgang komplett durch den zu verschraubenden Werkstoff abgeschlossen ist bevor das Gewinde den oberen Werkstoff erfasst. Die richtige Wahl der Schraube ist abhängig von der Materialstärke, vom Werkstoff und der Stärke der Bauteile gesamt. Für die Verarbeitung benötigen Sie einen Bohrschrauber mit Rutschkupplung oder einem Tiefenanschlag. Sobald die Schraube mit der Dichtungsscheibe auf dem Werkstoff aufliegt, ist der Bohr und Schraub Vorgang beendet.