full_b78be43f617e0a8a2fdabbb9d45998a4

PVC-Mauersperrfolie „Z-Folie“

Leeren

1 Einheit = 1 Rolle

Produktbeschreibung

PVC-Mauersperrfolie „Z-Folie“

 

Mauersperrfolie schützt jedes Mauerwerk zuverlässig vor Grundwasser, Bodenfeuchtigkeit, Sicker- und Schmelzwasser. Mauersperrfolie ist wasserdicht, verrottungsfrei, UV-stabilisiert und widerstandsfähig gegen im Boden befindliche Säuren, Laugen und Salze.

  • Material: PVC schwarz
  • Materialstärke: 1,2 mm
  • Hochelastisch, flexibel und verrottungsbeständig
  • Nicht bitumenbeständig
  • Beständig gegen natürlich vorkommende Chemikalien und gegen die Bestandteile von Mauerwerk und Beton

Materialstärke 1,2mm

 

PVC-Mauersperrfolie „Z-Folie“ – die Absicherung gegen Nässe in der Wand!

Mauerwerk muss zuverlässig gegen eindringende Nässe geschützt werden. Dazu werden in der Regel Sperrfolien eingesetzt, die diese Aufgabe zuverlässig und nachhaltig erfüllen. Wasser dringt durch jede noch so kleine Ritze, jeden Riss und jede Öffnung in das Mauerwerk ein und zieht sich auch nach und nach durch ganze Wände. Wenn der Putz von der Wand fällt oder die Wände schwarz von sich gebildetem Schimmel sind, kann es oft zu spät sein und eine Komplettsanierung ist oft die einzige Möglichkeit das Gebäude zu retten. Wer seinen Bau nicht von unten gegen eindringende Nässe geschützt hat, wird nicht lagen warten müssen, bis sich die ersten Erscheinungen in der Wand zeigen. Für die Absicherung des Mauerwerks gegen Wasser werden PVC-Mauersperrfolien, sogenannte Z Folien, eingesetzt, die das Mauerwerk zuverlässig vor Grundwasser, Bodenfeuchtigkeit, Sickerwasser und Schmelzwasser schützen. Eine gute Sperrfolie ist selbstverständlich absolut wasserdicht. Sie sollte aber auch verrottungsfrei und UV-stabilisiert sein und widerstandsfähig gegen die im Boden befindlichen Säuren, Laugen und Salze. In unserem Baumarkt-Sortiment finden Sie eine solche Sperrfolie. Es handelt sich dabei um ein schwarzes PVC-Material in einer Stärke von 1,2 mm, das hochelastisch, sehr flexibel und verrottungsbeständig ist. Das PVC ist selbstverständlich auch gegen natürlich vorkommende Chemikalien im Boden und üblicherweise verwendete Zusätze im Mauerwerk und im Beton beständig. Nur mit Bitumen sollte diese Folie nicht in Berührung kommen.

Bauwerksabdichtung mit Sperrfolie: Achtung – Folie ist nicht gleich Folie!

Achten Sie bei der Bauwerksabdichtung genau auf den Einsatzbereich und die dafür richtige Schutzfolie. Feuchtigkeit ist eines der schlimmsten Risiken für jedes Gebäude und es ist größte Aufmerksamkeit geboten, wenn es um die Bauwerksabdichtung mit Sperrfolien, Dampfsperren und Dampfbremsen geht. Eine Folie, die für einen bestimmten Anwendungsfall genau richtig ist, kann in einem anderen Fall völlig falsch sein. Heimwerker sollten sich daher vor dem Einsatz von Mauersperrfolien und anderen Baufolien genau informieren und nicht einfach irgendeine PE, PP oder PVC-Folie für jeden Zweck verwenden. Feuchtigkeit im Haus zu verhindern ist eine wichtige Aufgabe, wenn man sein Bauwerk schützen will. Wer an dieser Stelle spart, muss oft mit sehr hohen Kosten diesen Fehler wieder gutmachen.